Lieber Internet Explorer 6 [Update]

wir hatten eine lange — aber nie schöne — Zeit zusammen. Jetzt ist Schluss: Ab sofort wirst Du auf diesem Blog nicht mehr offiziell unterstützt.

Sicher: Viele Administratoren in Firmen lieben Dich immer noch. Erhöhst Du doch die Chance, dass es selbst von den allergeheimsten Geheim-Projekten immer noch ein Backup in Shanghai, Moskau oder Pjöngjang gibt. So dienst Du der Völkerverständigung und dem Fortschritt in Schwellenländern.

Aber mir hast Du immer nur Kummer bereitet: Ich habe Dir Unmengen von HTML- und CSS-Extrawürsten gebraten — und womit hast Du es mir gedankt? Mit immer neuen Darstellungsfehlern und Javascript-Bugs.

Deine jüngeren Geschwister sind lange genug auf dem Markt, da muss ich dein nicht sehr standardkonformes Verhalten nicht mehr länger tolerieren. Und andere Mütter als deine, haben ohnehin viel schönere Kinder

[Update: Bevor es noch heißt, ich würde mit Google ein Kartell bilden: Dass die am Montag auch das schrittweise Auslaufen der IE6-Unterstützung verkündet haben, ist natürlich Zufall. Und noch zur Klarstellung: Man wird diese Seite auch weiterhin mit dem IE6 betrachten können, nur kann sie dann vielleicht ein wenig seltsam ausssehen …]