Is it better to be a Pirate than to join the Angie?

CDU-Ballon und Fahne der Piraten-Partei

Aufgrund persönlicher Terminschwierigkeiten (und mangels Wahl-“Kampf“) muss eine ausführliche Wahlkampfbeobachtung à la 2005 leider entfallen. Aber wenn – wie am 10.9. in Hannover – „Die Kanzlerin kommt“ (Ankündigungstext) wird natürlich eine Ausnahme gemacht …

Und um die Frage aus der Überschrift noch zu beantworten: Ich würde weder für die einen noch für die anderen eine Wahlempfehlung aussprechen.* Aber ohne den lautstarken Protest der Piraten-Partei-Anhänger, die zahlreich erschienen waren, um sich bei ihrer ebenfalls anwesenden Lieblings-Ministerin für die stetig wachsenden Mitgliederzahlen zu bedanken, wären wahrscheinlich selbst die hartnäckigsten Jung-Unionisten schon nach der ersten Viertelstunde Merkel-Ansprache vor lauter „Familie, Freiheit, Konjunkturpakete“ in den Tiefschlaf gefallen.

Mehr Bilder in der “Instant-Galerie”.

(* Auch ich gehöre zu den Bloggern, die Netzpolitik zwar wichtig finden, mit der Piraten-Partei aber dennoch ihre Probleme haben. Aber das ist eine andere Geschichte.)