Neues Blog-Design (I): It‘s getting BETA all the time

Es ist vollbracht: Der vor geraumer Zeit angekündigte Umbau ist vollzogen – Erkenntnis und Entertainment präsentiert sich im „supertrendigen-vollelastischen-50-Jahre-Helvetica-Design“  und auch bei den Hauptrubriken wurde ein wenig umgebaut. Warum das Design „supertrendig“, „vollelastisch“ und „50 Jahre Helvetica“ ist, wird in folgenden drei Artikeln kurz (und hoffentlich allgemeinverständlich) erklärt, der eigentliche Hintergrund des Umbaus hier.

Die Farben der Saison.

Elastisch ohne Gummi.

50 Jahre und so schön wie am ersten Tag.

Die „wahren“ Gründe sind ganz profan: Da mein Arbeitsschwerpunkt mittlerweile hauptsächlich im Print-Bereich liegt, wollte ich mal einen Haufen hauptsächlich Webdesign-bezogener Sachen an einem „realen Beispiel“ ausprobieren (wobei Kundenaufträge selbstredend eh‘ nicht der Ort sind, an dem ich unmotiviert Sachen „ausprobiere“). Wenn ich Zeit und ganz viel Lust habe schreibe ich vielleicht auch mal einen ganz schlauen Beitrag, was das war und welche Erfahrungen ich dabei gesammelt habe. (Sieht im Moment aber eher nicht danach aus.)

Außerdem wollte ich mit dem neuen „Theme“ für den Blog auch die Grundlage schaffen, in Zukunft hier einfacher was verändern zu können.

Im Zuge der Umgestaltung wurde auch noch etwas Ordnung in die Bereiche des Blogs gebracht: Die Abteilung „Fotografie“ wurde zwecks besserer Unterscheidung von Einträgen zur Theorie des Mediums in „Fotos“ umbenannt (ist dafür aber noch im „alten“ Layout) und aus den großspurigen „Freien Arbeiten“ ist jetzt das „Labor“ geworden. Darüber hinaus werden Kwik-EE-Blog-Einträge auf der Startseite jetzt mit „Weiterlesen im Kwik-EE-Blog …“ verlinkt.

Insofern ein Blog genuines „Web 2.0“ ist, muss ich wohl nicht extra dazuschreiben, dass es hier und da noch etwas „haken“ kann, weil alles natürlich total „Beta“ oder ein sonstiger griechischer Buchstabe ist.

Und bevor es „final“ und fehlerfrei wird, gibt‘s bestimmt wieder ein neues Design. Denn eigentlich ist mir das hier mittlerweile schon wieder alles zu elastisch und trendig, und nach dem Update ist ja eh‘ immer vor dem nächsten …